Wildtomaten

Wildtomaten sind züchterisch nicht bearbeitet. Die Arten sind, so wie sie sich darstellen, in ihrem Ursprungsgebiet gefunden worden und sind auch heute noch dort so zu finden. Daher spricht man streng genommen nicht von Tomatensorten sondern von Tomatenarten.

Die Früchte der Wildtomaten sind sehr zahlreich und schmackhaft. Allerdings sind die Früchte zum Teil sehr klein. Die Fruchtgrößen liegen zwischen einer Johannisbeere (Gelbe Wilde) und einer Himbeere oder Mirabelle. Wildtomaten muss man nicht ausgeizen, da sie hoch tolerant gegen die Krautfäule sind. Sie sind deshalb sehr gut für das Freiland geeignet.

Werden sie nicht ausgegeizt, dann wachsen sie allerdings sehr wuchtig. Ich lasse sie an einem Maschendrahtzaun mehr oder weniger selbstätig hochranken. Eine Wildtomate erreicht so eine Höhe von etwa 1,20 m und eine Breite von 1-2m.

Weiterlesen:
  • Bolivianische Obsttomate
    Bolivianische Obsttomate
    Die Bolivianische Obsttomate ist eine robuste Wildtomate mit leckeren orangen Früchten. Der Wuchs ist mehrtriebig und ausladend.
    Einzelpreis: 3,50 €
  • Gelbe Wilde
    Gelbe Wilde
    Zahlreiche gelbe, erbsengroße Früchte an langen Trauben sind das Erkennungsmerkmal dieser Wildtomatenart.
    Einzelpreis: 3,50 €
  • Humboldtii
    Die Wildtomate Humboldtii
    kirschgroße, rote Früchte in langen Trauben, weichschalig. Diese Wildtomatenart ist sehr unempfindlich für Krautfäule und deshalb sehr gut für das Freiland geeignet.
    Einzelpreis: 3,50 €
  • Rote Murmel
    Rote Wilde
    Lange, traubenförmige Fruchtstände mit sehr vielen leckeren Früchten zum Naschen. Diese Sorte (Art) zeichnet sich durch eine besonders hohe Toleranz gegen die Krautfäule aus.
    Einzelpreis: 3,50 €
Blättern